Zeckenbiss - Sportunfall - Unfall im Haushalt. Sind Sie gut versichert?

Keiner von uns denkt gerne an mögliche Unfallfolgen und doch sollten Sie sich ein paar Minuten dafür Zeit nehmen. Es könnte sich auszahlen, denn die gesetzliche Unfallversicherung deckt nur die Folgeschäden von Arbeitsunfällen.

Freizeitunfälle, wie sie oft zu Hause, beim Sport oder im Urlaub passieren, sind nicht gedeckt.

Egal, was Sie in Ihrer Freizeit unternehmen. Ihre Private Unfallversicherung sollte mit an Board sein, denn ein Unfall passiert unerwartet und die Folgen können erheblich sein. Doch nicht jede Versicherung leistet dasselbe! Wären Sie in den folgenden Fällen gut versichert?

  • Zeckenbiss: 2020 wird ein extremes Zeckenjahr! Ein Zeckenbiss kann weitreichende Folgen haben und gilt als Unfall, wäre also mit einer Privaten Unfallversicherung mitversichert. Aber: wie steht es mit der Invaliditätsleistung? Welche Höhe ist hier vereinbart?
  • Unfall durch Geistes- oder Bewusstseinsstörung, ausgelöst durch Herzinfarkt, Schlaganfall oder diverse Krampfanfälle. In vielen Verträgen ist diese Ursache nicht gedeckt, daher unbedingt nachfragen.
  • Alkoholklausel: Achten Sie darauf, dass in Ihrem Vertrag nur beim Lenken eines Fahrzeuges eine %o-Grenze vorgegeben ist. Bei einem Unfall im täglichen Leben ist Alkoholisierung kein Kriterium für die Leistungsfreiheit der Versicherung.
  • Mitwirkung Krankheiten und Invalidität: Die meisten Bedingungen sehen vor, dass bestehende Beeinträchtigungen die Versicherungsleistung reduzieren. Sie sollten daher darauf achten, dass der Vertrag nicht zu Ihrem Nachteil formuliert ist, denn unter Umständen wird auf eine Reduzierung der Leistung zur Gänze verzichtet und Sie erhalten die volle Entschädigung.
  • Bergungs-, Rückholkosten, Hubschrauber: Die Kosten dafür sind extrem hoch und sollten bei Vertragsabschluss bedacht werden.
  • Invaliditätsleistung: Was bedeutet der Stimmverlust für einen Verkäufer? Was der Verlust von Finger oder Hand für einen Musiker? Was, wenn Sie im Rollstuhl landen? Hier geht es unter Umständen um wirklich viel Geld. Ein Unfall in jungen Jahren könnte Sie an den Rand des Existenzminimums bringen.
  • Versicherungssumme: Die Höhe der Versicherungssumme sollte Ihrem beruflichen und finanziellen Lebensstandard angepasst sein. Erkundigen Sie sich nach der Höhe der Versicherungssumme. Sie werden erstaunt sein, wie viel an Mehrleistung enthalten sein kann, wenn Ihr Versicherungsmakler Sie gut berät.

Nützen Sie jetzt die Chance und optimieren Sie Ihren Versicherungsschutz mit Ihrem Versicherungsmakler. Durch die gemeinsame Produktentwicklung innerhalb der g&o brokernet Gruppe (https://www.go-brokernet.at) kennt er die Bedingungen der einzelnen Versicherungsunternehmen gut und weiß damit umzugehen.

Ihr Versicherungsmakler freut sich auf Ihren Anruf oder ein Email.

Starten Sie gut in die Urlaubs-/Ferienzeit und bleiben Sie gesund!